freiheit

Freiheit

Lass mich fliegen in der sonne der gewalt

Ich bin hart im nehmen und mach vor dir nicht halt

Meine hände sind geballt ich hoffe du hast das bald geschnallt

Meine worte flexen wie millionen volt durch deine adern

Wen ich cheff wäre würde ich dich niemals kadern

Denn du hast versucht meinen willen zu brechen

Hast versucht meinen besten freund hinterhältig abstuchen

Nein kein weg hier raus kein weg zurück

Freiheit ist mein genick ,das niemals bricht

Kein land für dich in sicht

Denn ich bin die wahrheit am mic

Reite dir entgegen spitte zu tight

Fliege ein in dein reich stolz erhoben wie ein adler auf der suche

Fliege dir entgegen brech dir beine

Harte worte entgegnen dir reime

31.10.06 00:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen